· 

Biene des Monats: Steinhummel

Während wir Menschen uns immer mehr ins warme Zuhause zurückziehen, sind die fleißigen Hummeln noch draußen unterwegs und bereiten sich auf die kalte Jahreszeit vor. Auch die Steinhummeln kümmern sich jetzt um ein Quartier und Vorräte für den Winter.

Dank der auffälligen Farbgebung lässt sich die Steinhummel leicht bestimmen: der Oberkörper ist tiefschwarz, das Hinterteil leuchtet in einem auffälligen Rot-Orange-Ton. Die männlichen Drohnen haben dazu noch ein zitronengelbes Gesicht. Das dicke Fell hält die Brummer warm, damit sie auch bei niedrigen Temperaturen noch herumschwirren können. Die friedvolle Hummel ist gerne an Waldrändern, Wiesen, in Parks und Gärten unterwegs. Insgesamt sind Steinhummeln noch relativ häufig anzutreffen. Vielleicht hast du sie ja schon mal gesehen? Gerade für die kleinen Bienenfans eignet sich diese staatenbildende Hummel zum Beobachten, da sie sich gut von anderen Arten unterscheidet - und dazu noch ziemlich stechfaul ist.

Steinhummeln bevorzugen für ihr Nest Hohlräume in Trockenmauern oder Steinhaufen. Daher kommt auch ihr Name, der sich vom Lateinischen lapidarius - lapis für Stein - ableitet. Hat die Steinhummel einmal einen guten Nistplatz gefunden, kann es auch sein, dass sie diesem im nächsten Jahr treu bleibt. Bis zu 300 Arbeiterinnen und Drohnen beherrscht eine Königin dieser Art.


Bevor sich die Jungköniginnen ins Winterquartier begeben, füllen sie ihren Kropf mit Nektar. Zum Überwintern gräbt sich die Steinhummel an trockenen Plätzen gerne bis zu 20 Zentimeter in die Erde ein oder findet ein Versteck unter Moosen und Baumstümpfen.

 

Unterstützen kannst du die Steinhummel mit einem naturnahen Nistplatz aus Steinhaufen und durch das Pflanzen einer abwechslungsreichen Vegetation. Mit ein paar gelben Kleearten und Taubnesseln bereicherst du nicht nur die Nahrungsauswahl der Steinhummel, sondern auch die Vielfalt in deinem Garten oder Balkon.

Fazit: Woran erkennst du eine Steinhummel?

  • samtschwarzer Körper mit rot-orangenem Hinterteil
  • Fliegt von März bis Oktober
  • Häufig an gelben Blüten zu finden


Zur Biene des Monats: einmal im Monat stellen wir eine (Wild)-Bienenart vor. Vielleicht ist dir sogar mal so eine begegnet?