Artikel mit dem Tag "bienenfreundliche Pflanzen"



Garten & Balkon · 22. Februar 2021
Pflanze des Monats: Blausternchen - funkelnder Frühlingsbote
Ab März beginnt der Blaustern in unseren Gärten und Parks zu blühen. An der nektarreichen Pflanze können sich die ausgehungerten Bestäuber nach einem langen Winter ordentlich sattessen.
Garten & Balkon · 22. Januar 2021
Pflanze des Monats: Das schimmernde Schneeglöckchen
Der weiße Frühlingsbote lockt ab Februar viele Bestäuber an - für sie ist das Schneeglöckchen oft die erste Nahrungsquelle im Jahr. Um den Winter zu überstehen, hat diese Pflanze einige Tricks auf Lager.
Garten & Balkon · 17. Dezember 2020
Pflanze des Monats: Winterling - Hoffnungsträger für Insekten
Leuchtend gelb strahlt der Winterling als eine der ersten Blühpflanzen im grauen Januar. Sein Pollen bietet ausgehungerten Bestäubern wertvolle Energie, die sie für die Honigproduktion und zum Brüten brauchen.
Garten & Balkon · 17. November 2020
Die Blume des Jahres 2021 ist gekürt. Auf dieser Pflanze ist immer was los - der Große Wiesenknopf lockt Bienen, Schmetterlinge und Ameisen bis in den Herbst mit seinem Nektar an.
Wildbienen · 07. Mai 2019
Unter den Bestäubern zählt die Hummel zu den sozialen und friedliebenden Tieren. Trotzdem stellt sich die Frage, ob die pelzigen Tierchen auch stechen können. Keine einfache Frage. Hier kommt die Antwort.
Mitmachaktion · 17. Mai 2018
Auch in diesem Frühjahr hat Bienenretter zusammen mit Schulen und Kitas blühende Inseln in unseren Städten schaffen und somit das Nahrungsangebot für Bienen & Co. verbessert. Die Aktion wurde von der Deutschen Postcode Lotterie gefördert.
Mitmachaktion · 07. Mai 2018
Ein so wichtiger Tag wie der Weltbienentag verdient eine eigene Webseite. Daher hat Bienenretter www.weltbienentag.de als Aktionsseite ins Leben gerufen.
Garten & Balkon · 22. März 2018
Nach einem langen Winter folgt der Frühling - und somit die Nahrungssuche für Bienen und Hummeln. Vor allem im Frühling fehlt es den ausgehungerten Bestäubern an Nahrung. Blumen bringen Freude und Freunde. Dafür benötigt man keinen großen Garten, sondern auch Küchenkräuter auf dem Balkon bieten Wildbienen reichlich Nahrung.