Artikel mit dem Tag "Biodiversität"



Wildbienen · 11. Mai 2019
Vergangene Woche tagte der Weltbiodiversitätsrat in Paris und der UN-Bericht zeichnet ein düsteres Zukunftsbild: Eine Millionen Arten sind vor dem Aussterben bedroht! Nur wenn wir alle mit anpacken, können wir hieran etwas zum Guten ändern. Doch jeder kann etwas tun.
Mitmachaktion · 17. Mai 2018
Auch in diesem Frühjahr hat Bienenretter zusammen mit Schulen und Kitas blühende Inseln in unseren Städten schaffen und somit das Nahrungsangebot für Bienen & Co. verbessert. Die Aktion wurde von der Deutschen Postcode Lotterie gefördert.
Garten & Balkon · 22. März 2018
Nach einem langen Winter folgt der Frühling - und somit die Nahrungssuche für Bienen und Hummeln. Vor allem im Frühling fehlt es den ausgehungerten Bestäubern an Nahrung. Blumen bringen Freude und Freunde. Dafür benötigt man keinen großen Garten, sondern auch Küchenkräuter auf dem Balkon bieten Wildbienen reichlich Nahrung.
02. September 2016
Das zeitige Frühjahr ist gerade für Honigbienen und Hummeln eine schwere Zeit. Sie benötigen Pollen und Nektar, damit sich neue Bienen und gesunde Völker entwickeln. Aber es gibt kaum Nahrungsquellen. Daher haben wir unsere FRÜHLINGSBOTEN aus bunten Krokussen, Sternhyazinthen, Blausternchen und blau-weißen Kegelblumen zusammengestellt.Eine langblühende Frühlings-Bienenweide aus 50 Blumenzwiebeln. Jetzt mit Rabatt für Frühbesteller im Bienenretter Manufaktur Shop.
01. Juli 2016
Büschellschön auch als Phacelia bekannt ist an ihren auffälligen hellblauen bis tief blauvioletten Blüten leicht erkennbar. Sie bietet sowohl Pollen als auch Nektar reichlich. Da sie recht lange von Juni bis Oktober blüht, ist sie ideal um die Nahrungslücken gerade im Sommer und Frühherbst zu mildern. Phacelia ist einjährig und schnellwachsend, so dass sie sich auch als Gründünger auf abgeernteten Nutzgartenbeeten bis August aussäen lässt.
04. Mai 2016
Ein weiteres Bienenretter-Wildbienenhotel steht nun am Rande einer Streuobstwiese auf dem Frankfurter Heiligenstock. Gerade hier, wo viele Frankfurter frische Luft und Erholung von der hektischen Stadt suchen, möchten wir auf die lange unterschätzte Bestäubungsleistung von Wildbienen hinweisen. Denn ohne Bienen kein Frankfurter Äppelwoi!
02. Mai 2016
Nun finden auch Wildbienen im Frankfurter Hotel und Tagungszentrum „Das Spenerhaus“ eine neue Unterkunft. Im Innenhof des Hotels steht seit gestern ein Bienenretter-Wildbienenhotel und ist damit für alle Hotelgäste leicht zugänglich. Zwei Informationstafeln weisen auf die Situation der Wildbienen hin.
18. April 2016
Zusammen mit den Kindern der Kita Bahnbini im Frankfurter Stadtteil Gallus haben wir heute eine Nisthilfe für Wildbienen gebastelt. Mit großer Begeisterung der Kleinen wurde gehämmert und gebohrt sowie Schilf- und Holunderstängel gebündelt. Das neue Zuhause für zahlreiche Wildbienenarten hat seinen Platz im Außenbereich der Kita gefunden. Da Wildbienen uns nicht stechen können, konnten Bedenken bereits im Vorfeld ausgeräumt werden.
01. März 2016
Die Mitmachaktion begeistert im zweiten Jahr.
25. Februar 2016
Seit Anfang dieser Woche gilt das Verkaufsverbot für zahlreiche „Pflanzenschutzmittel“ mit dem Wirkstoff Thiacloprid aus der Klasse der Neonikotinoide.